Einen Tag als Flussvagabund unterwegs

Geheimnisvoll, wagemutig, kreativ, gesellig und geschickt, so werden sie charakterisiert, die Flussvagabunden. Am 1. Juni trafen sich 25 Kinder, um auf den Spuren der Flussvagabunden die Naab zu erforschen.
 

Mit Unterstützung der Flussmeisterstelle Nabburg konnten die Kinder in 2 Booten den Flusslauf der Naab von Nabburg bis nach Schwarzenfeld erforschen.
Vorbei an Stromschnellen und Untiefen wurden die Boote sicher von den Kapitänen und Ihrer Mannschaft auf die Schwarzenfelder Halbinsel gebracht. Das rasante Bootsrennen, auf einem begradigten Naabstück endete unentschieden, aber für beide Mannschaften ein wenig nass.

Reise in die Welt der Wasserlebewesen

Im Anschluss an die Bootsreise wurde hungrig das mitgebrachte Vesper verspeist. Frisch gestärkt begann der zweite Teil des Nachmittags. Fr. Rieppel vom Bund Naturschutz führte die Kinder in die kleine Welt der Wasserlebewesen.
Ausgestattet mit Kescher, Lupe, Lexikon und Mikroskopen erforschten die Kinder den Randbereich der Naab. Von der Köcherfliegenlarve bis zum kleinen Fisch wurde alles gefangen und analysiert.
 Dieser abenteuerlichen Ferientag wurde von Wackersdorfer Eltern aktiv e.V. organisiert. Durch das tolle Wetter wurde dieser Tag für die Veranstalter und Teilnehmer ein voller Erfolg.