Modische Handtaschen selbst genäht

  
Junge Mädchen auf den Spuren von Modedesignern. Ob in Paris, Mailand oder Wackersdorf der Weg zur Handtasche ist immer der Gleiche. Unter der fachlichen Leitung von Schneidermeisterin und Bekleidungstechnikerin Gerlinde Hofbauer wurde zuerst das Aussehen und die Funktion der Tasche besprochen, ein passender Stoff ausgesucht und dann ging es an den Stoff.

Mit Schneiderkreide wurde nach passenden Schnittmuster der Stoff gekennzeichnet, hoch konzentriert wurde er von den Mädchen zugeschnitten, gefaltet und gebügelt. Dann war es mit der fast andächtigen Ruhe die bis jetzt herrschte vorbei, die Nähmaschinen ratterten um die Wette.
Eifrig wurde genäht, wieder aufgetrennt weil die Naht nicht so gerade war und wieder genäht – die Jungdesigner hatten hohe Ansprüche an sich selbst. Mit der Profi-Nähmaschine von Frau Hofbauer wurden die Ränder eingefasst. Nach einigen Stunden war dann das Erstlingswerk vollbracht. 
Stolz wurden die Taschen präsentiert und alle waren sich einig, es hat viel Spaß gemacht und eine Fortsetzung ist geplant.